"Hoffnung auf das große Glück"

In diesem Roman schildere ich das Leben meiner Ingolstädter Oma von 1914-1945. 

Ingolstadt 1916: Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter wächst die kleine Fanny bei ihren Großeltern auf.Den ersten Weltkrieg erlebt sie als junges Mädchen im Kreise einer Familie, zu der sie doch nie richtig gehört. Als uneheliches Kind ist sie stets auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit und wird doch immer wieder enttäuscht. Trotzdem verliert sie nie die Hoffnung. Geprägt von Entbehrungen und Schicksalsschlägen geht sie als junge Frau ihren eigenen Weg.